Bücherwand - Quelle: WikiCommons, genauere Angaben am Artikelendemomox GmbH
Christian Wegner (Geschäftsführer), Heiner Kroke (Sprecher), Dr. Christoph Braun (Vorsitzender des Aufsichtsrat)
Frankfurter Allee 77
10247 Berlin

Berlin, 24.01.2018

Beschwerde über nicht eingelöstes Gutscheinversprechen

Sehr geehrter Herr Christian Wegner,
sehr geehrter Herr Heiner Kroke,
sehr geehrter Herr Dr. Christoph Braun,

ich möchte mich bei Ihnen beschweren. Am 26.10.2017 erhielt ich von Ihnen eine Werbemail, die mir eine Gutschrift von 5€ für den Fall, dass ich im Wert von mindestens 30 € Bücher bei Ihnen einsende. Das machte ich dann auch, allerdings fand ich in meiner App keine Funktion mehr, bei der ich den Code für die Gutschrift hätte eingeben können.

Entnervt davon schickte ich dann die Bestellung los und meldete mich dann anschließend am 08.11.2017 per email bei Ihrem Kundenservice. Dort bekam ich mehrfach die fehlerhafte Auskunft, dass dies nicht möglich sei.

Damit bin ich definitv nicht einverstanden: Sie haben mir einen Bonus in Höhe von 5 € angeboten und ich habe ihn angenommen. Damit kam ein Vertrag zwischen Momox und mir zustande und Momox ist an die Vertragsbedingungen verbindlich nach BGB gebunden.

Sie können sich also nicht auf technische Unzulänglichkeiten berufen. Tatsächlich war das Feld BONOSCODE bei der Nutzung der Momox - App nicht sichtbar oder aber so gut versteckt, dass ich das nicht finden konnte. Das ändert aber nichts an dem geschlossenen Vertrag.

Ich fordere Sie hiermit nochmals auf, die vertraglich zugesicherten 5€ auf mein Konto zu überweisen.

Die Überweisung des noch offenen Bonus in Höhe von 5 € (in Worten: fünf Euro) möge erfolgen innerhalb von 10 Tagen auf nachfolgendes Konto

Konto-Inhaber:        S.
Bank:             Deutsche Kreditbank AG
IBAN:             DE 01234567890 .....
BIC:                BYLADEM 1001

Sollten Sie meinem Angebot nicht folgen, wer ich mich über Sie beschweren bei

  • dem Senator für Verbraucherschutz in Berlin, Dr. Dirk Behrend
  • der Staatssekretärin für Verbraucherschutz in Berlin, Margit Gottstein
  • dem Bundesminister für Verbraucherschutz der Bundesrepublik Deutschland, Heiko Maas.
  • der Kommissarin für Verbraucherpolitik der Europäischen Union, Věra Jourová.

Bitte Bedenken Sie: Mit der Überweisung des noch offenen Betrages in Höhe von 5 € wäre der Vorgang für uns beide erledigt.

Ich freue mich auf Nachricht von Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen

S.

PS: Ich erlaube mir, dieses Schreiben an Sie auf meiner Homepage zu veröffentlichen.

Abbildung: Quelle: WikiCommons
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Fotos_produzidas_pelo_Senado_(26232640725).jpg:Fotos_produzidas_pelo_Senado_(26232640725).jpg


 Nachtrag 28.02.2018

Guten Tag,

ich habe - wie angekündigt - mich nunmehr über Ihre Firma beschwert bei

    dem Senator für Verbraucherschutz in Berlin, Dr. Dirk Behrend
    der Staatssekretärin für Verbraucherschutz in Berlin, Margit Gottstein
    dem Bundesminister für Verbraucherschutz der Bundesrepublik Deutschland, Heiko Maas.
    der Kommissarin für Verbraucherpolitik der Europäischen Union, Věra Jourová.

Im Internet finden Sie meine Beschwerde hier:
http://www.drstefanschneider.de/versus/1486-vs-momox.html

Bitte Bedenken Sie: Mit der Überweisung des noch offenen Betrages in Höhe von 5 € wäre der Vorgang für uns beide erledigt.

Sollten Sie meinem Angebot nicht folgen, wer ich den Vorgang öffentlich machen und mich an alle wichtigen Zeitungen und Zeitschriften in Deutschland wenden, darunter an

  • Bild
  • Spiegel
  • Taz
  • Tagespiegel Berlin
  • Neues Deutschland
  • Junge Welt
  • Jungle Word
  • Frankfurter Rundschau
  • Frankfurter Allgemeine
  • Welt
  • Zeit
  • Verbraucherschutz-Magazin
  • Prenzlauer Berg Nachrichten

Bitte Bedenken Sie: Mit der Überweisung des noch offenen Betrages in Höhe von 5 € wäre der Vorgang für uns beide erledigt.
Mit freundlichen Grüßen

S



Joomla templates by a4joomla