Drucken

Grenzübergang Oderberger Str. 1989 - Quelle; WikiCommons, siehe Abschnitt untenGuten Tag,

ich möchte mich beschweren über den Verein mob – obdachlose machen mobil e.V., vertreten durch die Vorstandsmitglieder Lothar Markwardt, Andreas Düllick, Dr. Dan Christian Ghattas.

Nach Beendigung meines Mietverhältnisses in der Wohnung Oderberger Str. 12 Vorderhaus 1. OG rechts sowie vollständiger Schlüssel- und Wohnungsübergabe im renovierten Zustand zum 30.04.2013 gibt es – nach Augenschein vom 26.07.2013 - noch immer keine Hinweise auf eine Neuvermietung der Wohnung durch den Verein.

Das gesamte Haus (Vorderhaus und Hinterhaus) wurde im Zeitraum von 2000 bis 2003 mit öffentlichen Mitteln im Rahmen des Programms Wohnungspolitische Selbsthilfe (ModInst RL 96] instand gesetzt und modernisiert, darüber hinaus besteht eine Belegungsbindung mit dem Bezirk Pankow.

Der fast dreimonatige offensichtliche Wohnungsleerstand einer preis- und belegungsgebundenen Wohnung in attraktiver Lage ist angesichts der angespannten Lage auf dem Wohnungsmarkt und einer langen Liste von möglichen anspruchsberechtigten Mieter_innen sehr erklärungsbedürftig:

Der Verein war rechtzeitig über die Kündigung informiert, die Mieterberatung Prenzlauer Berg, die für die Belegung der Wohnungen mit Belegungsbindung zuständig ist, war ebenfalls rechtzeitig informiert. Es gab sogar einen konkreten Belegungsvorschlag durch die Mieterberatung Prenzlauer Berg, der meines Wissens vom Verein mit einer fadenscheinigen Begründung abgelehnt wurde. Die Mieterberatung Prenzlauer Berg verfügt über eine hinreichend lange Liste mit weiteren möglichen anspruchsberechtigten Bewerber_innen.

Aussagen des Vereins würde ich mir im Zweifelsfall durch Dokumente belegen lassen.

Mit freundlichen Grüßen

s.

[Abbildung] http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Bundesarchiv_Bild_183-1989-1111-004,_Berlin,_Grenzübergang_Eberswalder_Straße.jpg

Bildbeschreibung: ADN-Zb-Settnik-11.11.89-Berlin: Grenztruppen der DDR errichteten in Höhe der Oderberger -Schwedter Straße den neuen Übergang Eberswalder Straße. Rechtzeitig waren auch die Mitarbeiter der Abfertigungsorgane zur Stelle. Kurz vor acht Uhr setzte sich die Menschenmenge, die sich auf dem Vorplatz versammelt hatte, zum Besuch von Berlin (West) in Bewegung.- Allgemeiner Deutscher Nachrichtendienst - Zentralbild (Bild 183)