Skulptur Grenzenüberwinden - Quelle: WikiCommonsFlughafen Berlin Brandenburg GmbH Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Berliner Innensenator Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bundespolizeipräsident Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Beschwerde über Ausweiskontrolle,
hier: Reise von Istanbul nach Berlin per Flugzeug

Sehr geehrte Damen und Herren,

am Freitag, den 07.12.2012 kam ich von einer mehrwöchigen Türkei-Reise per Flugzeug aus Istanbul zurück nach Berlin. Ich freute mich schon darauf, meine Post zu sichten, Freunde zu besuchen und leckeren Milchkaffee zu trinken. Diese Freude wurde aber deutlich getrübt durch eine Ausweiskontrolle sofort nach verlassen des Flugzeugs auf dem Flughafen Berlin - Schönefeld. Die über 180 Reisenden mussten sich in dafür ungeeigneten Räumlichkeiten anstellen, und die Veranstaltung ging nur schleppend voran. Ich musste mehr als eine halbe Stunde unnötig warten, bis ich endlich an der Reihe war.

So geht das nicht. Zum einen ist es nicht notwendig, meinen Ausweis nochmal zu kontrollieren, das wurde bereits in Istanbul auf dem Flughafen gemacht. Es wäre einfacher, sich von der Türkei die Daten übermitteln zu lassen. Auch ist es unangemessen nur zwei Schalter zu öffnen und so unnötig Wartezeiten zu organisieren. Das ist nicht nur unprofessionell und schikanös, sondern gibt auch ein schlechtes Bild ab für alle Gäste in Deutschland aber auch für Menschen, die nach Hause zurückkehren.

Jenseits der Frage, ob es überhaupt nötig ist, Ausweise zu kontrollieren – ich bezweifle dies – wäre es auch vorstellbar, digitale Geräte aufzubauen, an denen sich die Ankommenden selbständig einchecken. Online-Check-Ins sind bei nahezu allen Fluggesellschaften Alltag, es ist vollkommen unverständlich, warum die Deutsche Polizei nicht in der Lage ist, entsprechende technische Geräte zu installieren. Meines Erachtens wäre es aber völlig ausreichend, im Bedarfsfall bei den Fluggesellschaften nachzufragen, welche Passagiere transportiert worden sind.

Zusammenfassend: Ich fordere Sie auf, die schikanösen, umständlichen, ärgerlichen, zeitraubenden, frustrierenden, unnötigen, überflüssigen und unsinnigen Ausweiskontrollen unverzüglich und vollständig zu unterlassen. Sollten Sie sich dazu nicht in der Lage sehen, sind meines Erachtens unverzüglich Maßnahmen zu ergreifen, um das Verfahren nachhaltig zu beschleunigen und wesentlich zu vereinfachen. Wie wäre es - statt einer Ausweiskontrolle – mit einer Begrüßung der Heimkehrer und Gäste mit einem Kaffee und einer aktuellen Tageszeitung?

In Erwartung einer Stellungnahme verbleibe ich

mit freundlichen Grüßen

s.

PS: Auch meine türkischen Freunde haben sich wiederholt über den Visumzwang bei einer Reise nach Deutschland beschwert. Mir ist dieser Visumzwang ausgesprochen peinlich, da er meinen Vorstellung von Gastfreundschaft und Freizügigkeit vollständig widerspricht. Der Visumzwang ist ebenfalls vollständig aufzuheben.

[Abbildung] http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Grenzenueberwinden.JPG

Erläuterung zur Abbildung: Die 2008 für Fußgänger und Radfahrer erbaute Brücke zwischen der Gemeinde Groß Sarau in Schleswig-Holstein und Schattin in Mecklenburg-Vorpommern über die Wakenitz bei Nädlershorst. Davor die Skulptur Grenzen überwinden des in Schattin ansässigen Bildhauers Claus Görtz, die 2008 aus den bis dahin dort befindlichen Schlagbäumen der Innerdeutschen Grenze auf den Brückenrampen der ehemaligen Brücke entstand. Die neue Brücke wurde aus Mitteln der Metropolregion Hamburg hergestellt.


Sehr geehrter Herr Dr. Schneider,
vielen Dank für Ihre E-Mail.
Wir haben Ihr Anliegen zuständigkeitshalber direkt an die Bundespolizeiinspektion am Flughafen Schönefeld  zur weiteren Bearbeitung/Beantwortung weitergeleitet.
Folglich wenden Sie sich bitte bei evtl. Rückfragen direkt an die Bundespolizei am Flughafen Schönefeld.
Kontakt:  E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.:       (030) 63481-0
Mit freundlichen Grüßen
i.A. Ulrich M.
Beschwerdemanagement
Aviation Management
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
12521 Berlin
www.berlin-airport.de
Vorsitzender des Aufsichtsrates: Klaus Wowereit
Sprecher der Geschäftsführung: Prof. Dr. Rainer Schwarz . Geschäftsführer Technik/Betrieb: Dipl.-Ing. Horst Amann
Sitz der Gesellschaft: Schönefeld; Registergericht: Amtsgericht Potsdam HRB 622 P

Beschwerde über Ausweiskontrolle, hier: Reise von Istanbul nach Berlin per Flugzeug
Joomla templates by a4joomla