Stefan Schneider im Sommer 2009 auf seinem JollenkreuzerDr. Stefan Schneider, Jahrgang 1965, entdeckt im Jahr 1988 während einer stürmischen Überfahrt von Kiel nach Bagenkop auf einer Colin Archer names Rakel seine Liebe zum Segeln. Er erlernt das Segeln 1990 auf dem Wannsee in Berlin beim Wassersportzentrum der Freien Universität und segelt ab 1991 mit einer eigenen Ixylon-Jolle auf dem Seddinsee und den umliegenden Gewässern in Berlin-Brandenburg.

1996 erwirbt er einen von der Smit-Werft 1970 in Giethoorn, Niederlande in Kompositbauweise hergestellten 15er Jollenkreuzer, den er Tak To Jest (polnisch: Ja, so ist das!) nennt. Das Schiff wird in vielen Etappen immer wieder restauriert und modernisiert. Nach wechselnden Liegeplätzen ist Schneider ab 2001 seglerisch in der Wassersportvereinigung am Langen See e.V. in Schmöckwitz im Südosten Berlins an der Grenze zu Brandenburg organisiert. Als leidenschaftlicher Fahrtensegler unternimmt er von dort aus kürzere und längere Törns, meistens einhand.

Seine seglerischen Aktivitäten dokumentiert er auf seiner Homepage unter www.drstefanschneider.de/taktojest.html

Joomla templates by a4joomla