Drucken

Grab Thiel im Jahr 2008 - Foto: Stefan Schneider Guten Tag!

Von meinen Großeltern habe ich nur die mütterliche Seiten kennen gelernt. Mein Großvater väterlicherseits, Richard Schneider, hat den Zweiten Weltkrieg nicht überlebt, niemand kennt sein genaues Grab, und meine Großmutter väterlicherseits, Anna Schneider, ist 1962 gestorben, also weit vor meiner Geburt. Immer mal wieder besuche ich ihr Grab auf dem Friedhof in Brąswałd/ Braunswalde, Polen. Deshalb habe ich in meinem Leben nur meine Großeltern mütterlicherseits kennen gelernt. Sie wohnten "im Hinterhaus" von uns aus gesehen, und nach unserem Umzug um die Ecke sind sie in unsere alte Wohnung am Mariendorfer Damm gezogen, wo sie bis zu ihrem Tod wohnten. Mein Großvater Robert Thiel ist schon früh an Krebs im Wenckebachkrankenhaus gestorben, im Jahr 1978, da war ich gerade mal 13 Jahre alt. Damals hielt ich Krebs für eine ansteckende Krankheit, und habe mich nicht getraut, mich seinem Krankenbett zu nähern. Inzwischen habe ich meinen Frieden mit ihm geschlossen. Meine Großmutter Ida Thiel, geborene Bergau lebte gut 10 Jahre länger. An ihren Todestag werde ich mich noch lange erinnern. Es war ein warmer, sonniger Frühlingstag im April, ich fuhr mit meinem Fahrrad in der Nähe des Urbankrankenhauses vorbei, wo sie seit einigen Monaten lag, immer weniger wahrnehmend aufgrund eines Hirntumors. Dazu kam die Parkinsonsche Krankheit. Ich fühlte den Impuls, sie zu besuchen, dem ich dann aber doch nicht folgte, obwohl ich Zeit gehabt hätte. Einen Tag später habe ich erfahren, daß sie in der darauffolgenden Nacht starb. Doch die Umstände des Todes sind nicht das wesentliche, was mich mit meinen Großektern verbindet. Immer wieder denke ich daran, daß meine Großmutter gerne alles gab und teilte, was sie hatte, und daß mein Großvater ein unvergleichliches Talent hatte, alles auf das wesentliche zu reduzieren. Weihnachten beispielsweise war für ihn nichts weiter als ein Warenaustausch, den es zu vollziehen galt. Eine solche Sicht auf die Dinge ist nicht gering zu schätzen, weil sie erst ermöglicht, frei von Erwartungen zum eigentlich Wichtigen vorzudringen.

Beide sind sie begraben auf dem Friedhof der Heilig Kreuz Gemeinde in der Eisenacher Straße in Berlin Mariendorf. Nun ist es an mir, mich um dieses Grab zu kümmern.Und es wird eine Zeit geben, wo es mehr zu erzählen gibt über die beiden.

Stefan Schneider im Oktober 2008

Ida Thiel (1912 - 1988) - Foto: Stefan SchneiderRobert Thiel (1909 - 1978) - Foto: unbekannt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Grab und Kapelle im Jahr 2008 - Foto: Stefan Schneider