Ladeintervalle Batterie (Richtwerte)                             TakToJest auf Vorwindkurs 2008 - Foto: Stefan Schneider
- 20.10.2008 OK
- 20.11.2008 OK
- 20.12.2008 OK
- 20.01.2009 OK
- 20.02.2009 OK
- 20.03.2009

Mastfuß

- demontieren
- Beschläge entfernen
- rottiges Holzstück entfernen
- alles anschleifen
- neues Holzstück anpassen
- 1. Vorstrich
- 2. Vorstrich
- 1. Anstrich
- 2. Anstrich
- 3. Anstrich
- Bechläge montieren, ggf. erneuern
- Mastfuß montieren
- mit Sika abdichten

Achterdeck                                                                                                                   

- Beschläge demontieren OK
- anschleifen  OK
- GFK verlegen                           
- Haarrisse an Beschlägen sowie an den Achterklampen reparieren  
- Schleifen           
- neu lackieren 1. Anstrich
- Anstrich
- Beschläge montieren
Achterstag erneuern
Dampferlicht dichten
Motorhalterung aus Edelstahl anfertigen lassen? DEMONTIERT
Mobile LED-Lampe mit Kabel
Rettungswesten prüfen

Pfänder

    - Pfänderbrett herstellen
    - Pfänder mit Druckluft aufblasen

Boots-Feuerlöscher

    - besorgen
    - unterhalb der Pflicht montieren

Segel(macher)/ Persennig

- Grosssegel reinigen
- 2. Reffreihe Gross einsetzen
- Reffhaken

Rumpf

    - Ausbesserungen weiss (Kratzstellen)

Reitbalken

- Curryklemmen Fockschot anpassen (erhöhen)

Elektrokonzept weiterentwickeln
- undichte Stellen Durchlässe StB, BB und Dampferlicht dichten (erledigt)
- Spannungswandler anschaffen?;   
- Solarpanel und Solarregler auswählen, anschaffen, montieren und anschliessen???
- digitales Logbuch

Antifouling

- VC 17m
- Alternativ Le Fant TF

 

Das wichtige an diesen Listen ist, dass das Wichtigste davon erledidgt wird, insbesondere das, was für das Segeln und die Sicherheit an Bord unerläßlich ist. Abhängig von dem jeweiligen Segelgebiet kann das durchaus unterschiedliches sein.

Deck (vertagt)                                                                                                                       Tak To Jest vor Schwerin 2007

- anschleifen                               
- Haarrisse an Beschlägen sowie an den Achterklampen reparieren                - neu lackieren (insbesondere  StB vorne und Achterdeck

Schiebelukleisten (erledigt)
- dichten mit Sika-Flex weiss

Pfänder (vertagt)

    - Pfänderbrett herstellen
    - Pfänder mit Druckluft aufblasen

Festmacherleine (erledigt)

    - Ende fixieren

Boots-Feuerlöscher (vertagt)

    - besorgen
    - unterhalb der Pflicht montieren

Gasleitung (erledigt)

    - prüfen, ggf. dichten
    - mit Bügeln  schützen (wie Benzinleitung)

Segel(macher)/ Persennig

- Grosssegel reinigen

- 2. Reffreihe Gross einsetzen

- Reffhaken

- 2 Bügel für Persennighalterung Boot montieren

- Schnappschäkel für Fockwechsel (wie Fockschot)

Grossfall neu (erledigt)

    - 6 mm x 8 m

Plicht (erledigt)

- anschleifen

- Plicht streichen

Rumpf

    - Ausbesserungen weiss (Kratzstellen)

Bilge Plicht

- schleifen
- Bilge Plicht streichen
- 1. Anstrich
- 2. Anstrich
- 3. Anstrich

Reitbalken

- Curryklemmen Fockschot anpassen (erhöhen)

Elektrokonzept weiterentwickeln

- Adapter für Landstrom kaufen und Ladegerät anschießen (erledigt)
- undichte Stellen Durchlässe StB, BB und Dampferlicht dichten (erledigt)
- Gespräch mit Sinemus (erledigt)
- Niedrigspannung  Handyladung/ Akkuladung Fotoapparat usw. klären; Spannungswandler anschaffen?;   
- Solarpanel und Solarregler auswählen, anschaffen, montieren und anschliessen
- Bordlaptop und digitales Logbuch

Antifouling

- VC 17m (erledigt)
- Alternativ Le Fant TF

Edelstahl

- Edelstahlrohre 2 x 30mm x 800 mm als Wantenschoner
- U-Profile statt Winkelprofile für Kajütverschluss fertigen lassen und montieren
- Ruderblatt Edelstahl anfertigen lassen + montieren
- Motorhalterung Edelstahl anfertigen lassen + montieren

Mast (erledigt)

- Beschläge demontieren

- schleifen

- 1. Vorstrich mit Verdünnung
- 2. Vorstrich mit Verdünnung
- 1. Anstrich

- 2. Anstrich

- 3. Anstrich

- 4. Anstrich

- 5. Anstrich

- 6. Anstrich

- 7. Anstrich

- Beschläge richten

- Beschläge montieren

Kajütbrett mit Aussparung (erledigt)

    - schleifen
    - 1. Vorstrich mit Verdünnung
    - 2. Vorstrich mit Verdünnung
    - 1. Anstrich
    - 2. Anstrich
    - 3. Anstrich
    - 4. Anstrich

Rettungswesten (vertagt)

    - prüfen

neue Kloques (erledigt)

Zalew Szczezinski - Lato 2002 - Arbeitsplan

Was

Arbeitsschritte

Material

Baum

Schleifen

Leimen

Schleifen

1. Vorstrich

2. Vorstrich

1. Anstrich

2. Anstrich

3. Anstrich

4. Anstrich

5. Anstrich

1. Beschläge montieren (Kupferschrauben)

2. Schäkel einrichten

Zwingen

Zwingbretter

Vorstreichfarbe

Pinsel

Lack

Mastersatz Winterlager

Masse ermitteln, auch für Baumhalterung und Mastaufsatzbrett

Länge, Breite, Höhe

Baumhalterung aufschrauben

Konservieren

 

Mast

Mast sichern über Winter

Schleifen

4. Anstrich

5. Anstrich

Mastbeschläge montieren

Grossfallänge ermitteln

 

Grossfall

Persennig

Bändel wechseln

Halteösen montieren

Schrauben!

Stromleitung Zigarettenanzünder

 

Kabel (vorhanden)

Schellen (prüfen ob vorhanden!)

Stromleitung Ladekabel

Verbindung prüfen, ggf. herstellen

 

Stosskante

Länge/ Höhe ermitteln

alternativen und Material recherchieren

 

Nierosta

Senkkopfschrauben

Bodenbrett Bug

Abschleifen

1. Anstrich

2. Anstrich

3. Anstrich

 

Pinne

Schleifen

4. Anstrich

5. Anstrich

6. Anstrich

Beschläge montieren

 

Ruderblatthalterung

vermessen

Holz recherchieren

Beschläge entfernen

Holz zusägen

Holz behandeln

Holz lackieren

 

Kajütfenster Bug

Ausbau Beschlag

Reinigung Beschlag

Reinigung Form

Zuschneiden

Einpassen

Einlaminieren

Schleifen/ Glatten

Beschlag montieren

Stichsäge

Klebeband

2 Komponenten-Expoxyd - Kleber

Kajüte Bugseitig

überstehende Stege entfernen

(wg. Wasserabfluß)

 

Kajütlicht Backbord Achtern

Abschleifen vollenden

Beschlag montieren

Beschlag ggf. Muster für Stossleiste

Deck

Steuerbord:

Lücke altes/neues Deck

- ausgießen mit Exoxy und GFK-Fasern

- abschleifen

Backbord:

Lücke altes/neues Deck

- abkleben von unten

- ausgießen mit wasserdichtem Leim

- ausgießen mit Exoxy und GFK-Fasern

- abschleifen

Deck säubern

Deck farblich grundieren

Erhöhungen für Bügel (Fachwort)

Bug sowie Steuerbord und Backborddeck

- Schablone entwickeln

- Zuschneiden

- Anpassen

- Aufschrauben

Primer (!)

Rand durchgängig laminieren

2 x Glasfaserlaminat

Endanstrich (??)

Wasserdichter Leim

Exoxy

Holzgrund

Primer

Glasfasermatten (Mengen ermitteln)

Epoxyd (Mengen ermitteln)

Verarbeitungswerkzeuge Exoxyd (recherchieren)

 

 

 

 

 

 

 

Erhöhungen für Bügel (Fachwort)

Bug sowie Steuerbord und Backborddeck:

Material Mahagoni wie Ruderblatthalterung (recherchieren!)

Schwert/ Schwertfall

3. Anstrich

4. Anstrich

Beschläge montieren

 

Schwertkasten

zulaminieren

Holzleisten anpassen

Holzleisten schützen (Expoxydanstrich)

Holzleisten schrauben

 

Böcke

Form anpassen (Blöcke entfernen)

erneut konservieren (vor allem Bodenseitig)

Holzkonservierungsmittel

Unterboden

ggf. nachbessern

streichen

 

Ankerleine

12 mm (14 mm)

30 Meter

Ankerleine

Benzintank

altes Benzin entsorgen

 

Beschlänge

vor allem: Wantbeschlag deckseitig von unten Bohren

 

Rollfock

Ölen/ Schmieren (Material recherchieren)

Rollfockleine wechseln (längere)

Klampe an Kajüte Prüfen

 

Rollfockleine

Jütbaumtalje (3er Block)

Jütbaumtalje messen

Regal Kajütschrank

neue Bretter planen

- Karten

- CD's, MC's, Bücher, Kleidung

 

Kajütkissen

ausbessern, nähen

 

Paddel

Schleifen

4. Anstrich

5. Anstrich

6. Anstrich,

Handgriff klären

 

Bootshaken

Bootshaken Metall messen

Bootshaken Holz messen

vergleichen, entscheiden,

ggf. Bootshakenaufsatz kaufen

Unterseite klären (Gummi?)

 

Halterung Pflichteimer

montieren

Haken

 

 

neuen AKKUBOHRER kaufen

 

 

Kompass kaufen

 

 

Regenjacke/ Latzhose kaufen

 

 

vordere Belegklampe

 

 

Nebenhorn kaufen

 

 

Rettungsring prüfen/ Arrettierung klären

 

 

Lotkugel finden

 

 

neue Pfänder kaufen

 

 

Deutschlandfahne

 

 

Gastlandsfahne

 

 

Wasserdichte Schutzhülle für Bootspapiere und ggf. Karten

Werkzeug

checken

vergleiche Gebhard/ Erdmann

Ausrüstung

checken

vergleiche Gebhard/ Erdmann

Ersatzteile

 

 

Motor

Ersatzteile klären

(Zündkerzen?)

 

Papiere

Reisepass

Bootspapiere

Segelscheine

Bedienungsanleitung Motor

Nautisches Material - Klären, was genau

Kopien

Einreisebestimmungen Polen checken

 

 

Christiane Molkenbuhr zum 50. Geburtstag am 15.06.2008

Der Prozeß, bei dem ein externer Reiz mit einer bestimmten Reaktion so verbunden wird, daß eine spätere Reaktivierung dieses Reizes wiederum zu dieser Reaktion (auch in einer abgeschwächten Weise) führt. Beim Ankern wird eine absichtliche Assoziation zwischen einem Reiz und einem bestimmten Erlebnis hergestellt. (Cameron-Bandler 1978, 95). Ankern macht einen bestimmten Reiz zum Anker.

Stefan auf der Rakel - Foto: Christiane MolkenbuhrDie beste Zeit des Hochschulring war vorbei. Wir wussten es nicht, aber spürten es. Nach Straßburg und Moskau konnte es nichts größeres mehr geben. Albanien murmelten die einen, Cuba die anderen. Niemand hatte mehr Kraft, das zu wollen. Weil die Älteren schon an den Beruf denken mussten, oder an Familie, oder weil das zunehmende Alter erste Abnutzungserscheinungen zeitigte? Oder weil die jüngeren nicht genug Initiative hatten? Weil erst eine neue Generation kommen mußte? Egal. An diesen Abenden, wo wir uns trafen, tranken, rauchten und redeten, was es Chrissi, die mit diesem Vorschlag kam. Keine Ahnung, wo sie den Tip her hatte, aber Chrissi hatte immer noch den einen oder anderen Kontakt, von dem ich keine Ahnung hatte. Es gäbe dort ein Segelschiff und wir könnten doch. Der Vorschlag war schwer mehrheitsfähig, wohl deshalb, weil er kein Übermäß an politischer Theologie verlangte und offenbar einen archaischen Nerv trav, der bisher nicht bedient wurde. Immerhin war es ein Oldtimer aus Holz, ein Schiff mit zwei Masten und Einzelkojen. Von Kiel sollte es losgehen, über ein langes Wochenende, irgendwo auf der Ostsee. Der Preis war verträglich, und dass Shorty, der sich mit Segeln offenbar auskannte, auch schwer dafür war, gab wohl den letzten Ausschlag.

Stefan in Mazury - Foto: Christiane Molkenbuhr Die Überfahrt nach Bagenkop auf Langeland hat mein Leben verändert, weil hier meine Gewißheit entstand, Segeln zu lernen und damit: Ankern zu können. Der halbe Hochschulring lag seekrank danieder, und wer nicht seekrank war, war wie berauscht von der Gewalt des Seegangs, den korkenziehergleichen Bewegungen der Colin Archer namens Rakel im Seegang, der Gischt und den abfließendenden Wellenkronen auf dem Vordeck. Den Rest besorgte das Bier. Nicht wenige haben sicher mitten auf der Ostsee, und Land war nicht in Sicht, bereut, sich auf dieses Abenteuer eingelassen zu haben. Wie es Chrissi dabei ging, keine Ahnung, aber ich weiß, dass es ihr auch gut ging auf dieser Reise. Die nächsten Tage entschädigten mit moderaten Winden und schönem Wetter: Sonnenschein in jeder Hinsicht. Falk war der Skipper, der eine leere Zigarettenschachtel über Bord schmiss und sagte: „Guck mal, wie lange Du das beobachten kannst!“  Nicht lange. „Viel mehr ragt auch nicht aus dem Wasser heraus, wenn Du über Bord gehst.“

Es war gar nicht lange, als Chrissi und ich uns wieder begegneten, und - nicht nur, aber auch - eine Urlaubsreise planten. Die Masurische Seenplatte war aus vielen Gründen wichtig. Endlose Fahrten durch endlose Alleen, einen Anker im Gepäck. Tycho Brahe und ein Boot, das Heimat war und uns zwischenzeitlich zur Verzweiflung brachte, rauschende Regenfahrten und der Gang mit Kombizange und Schraubenzieher aufs Vordeck, weil das Vorstag plötzlich lose war, ein geklauter Motor in Krzyze und weitaus weniger Probleme auf der motorlosen Rückreise als gedacht, B-Noten bei Hafenmanöver (anderer) in Gizycko, Heckanker und Anlegemanöver unter Segeln, Besuche von Thomas und Carmen, Insel- und Kneipenerkundungen, Seebeine beim Landgang und bestes polnisches Zywiec, der Stinthengst bei Mikolaiky und Treidelfahrten mit einer bunten Leine, die jetzt noch zum Einsatz kommt, Manöver und deren Absprache vor Landfall, Flauten und leichte Winde und eine ganze Gruppe zu Gast in unserer Koje, die für andere wie eine luxuriöse Halle wirkte. Auch NLP und Rheuma. Und auch, eine zweite Fahrt, die offenbarte, was uns trennte. Klar und unmißverständlich.

Stefan in Mazury - Foto: Christiane MolkenbuhrWas bleibt ist eines, die Erfahrung, zu ankern, sicher ankern zu können. Die Voraussetzung, um aufbrechen zu können. Die Gewißheit, dass ein Ziel sich zeigen, ein Weg sich finden wird. Dass ein Ankommen möglich ist, ein sicheres Bleiben, oft nur für eine Nacht, und das alles in Ordnung ist. Dass Respekt, und manchmal Angst, aber fast immer ein flaues Gefühl im Bauch notwendig ist, um weiter zu kommen, um den Weg zu finden. Wir haben oft geankert in jenen Tagen, und es hat uns weiter gebracht, sehr weit. Das Zentrum der Kraft haben wir auch gefunden in jenen Tagen, das ist dort, wo der Baum den Mast trifft und wo alle Fallen zusammen kommen, mit denen wir tags die Segel setzten. Wir fanden diesen Punkt, und wir liebten ihn, wenn wir ihn abends betrachteten, im letzten Licht des Tages, sicher vor Anker liegend.

Berlin, 22.04.2008

Stefan Schneider

 Die zwei Engländer Carruthers und Davies kreuzen auf einer kleinen Jacht durch das deutsche Wattenmeer zwischen Elbe- und Emsmündung und geraten dabei in den Strudel geheimnisvoller und gefährlicher Ereignisse: Was als harmloses Segelabenteuer beginnt, führt bald in die Welt der internationalen Spionage, denn kurz nach 1900 rüsten England und Deutschland im Flottenbereich um die Wette. Die Geschichte einer Seglerfreundschaft und einer unerfüllten Liebe. Und der erste Spionageroman der Weltliteratur.
"Jemand, der es wissen müßte (der heutige Thriller-König Eric Ambler), hat Das Rätsel der Sandbank nicht nur eine gute Abenteuergeschichte, sondern vor allem auch eines der schönsten Bücher über kleine Segelboote genannt."
(Frankfurter Allgemeine Zeitung)

Wikipedia: Das Rätsel der Sandbank

mare No. 40: Das Rätsel der Sandbank  

Robert Erskine Childers: Das Rätsel der Sandbank (Buchbesprechung bei Amazon


Die Verfilmung:

Rätsel der Sandbank, Teil 1

Rätsel der Sandbank, Teil 2

Rätsel der Sandbank, Teil 3

Rätsel der Sandbank, Teil 4

Joomla templates by a4joomla

Joomla!-Debug-Konsole

Sitzung

Profil zum Laufzeitverhalten

Speichernutzung

Datenbankabfragen