30.03.2001 - Die Stadt Berlin und Obdachlose sanieren zusammen ein Wohnhaus

Mit Unterstützung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, dem Bezirk Pankow und der Investitionsbank Berlin will der Verein "mob - Obdachlose machen mobil" ein Haus aus der Gründerzeit im Prenzlauer Berg wieder bewohnbar machen.

Der Verein bringt dazu eine bauliche Eigenleistung von 650.000 DM auf.

Im Beisein des Staatssekretärs der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Frank Bielka, dem Bezirksbürgermeister Alex Lubawinski und dem Bereichsleiter der Investitionsbank Berlin Burkhard Gentsch wird die feierliche Enthüllung des Bauschildes vorgenommen.

Ort: Oderberger Straße 12, 10435 Berlin

Zeit: Dienstag, den 3. April 2001, um 14.00 Uhr

Interessierte Medienvertreter sind dazu herzlich eingeladen.
Weiteres Informationsmaterial steht Ihnen vor Ort zur Verfügung.

http://www.stadtentwicklung.berlin.de/aktuell/pressebox/archiv_volltext.shtml?arch_0103/nachricht127.html

Joomla templates by a4joomla