Zeitschrift der Straße, Titelbild - Quelle: WikiCommnsVorbemerkung:

Im Selbsthilfeprojekt Strassenfeger hatten wir ständig Probleme mit der hohen Personalfluktuation. Diese hatte mehrere Ursachen - vor allem der Umstand, dass wir finanziell nicht in der Lage waren, feste Mitarbeiter einzustellen. Zum anderen gehörte es auch mit zum Konzept, alle Menschen, die dies wollten, auch in die aktive Mitarbeit einzubeziehen. Und so gab es einige, die Arbeit statt Strafe, Sozialamtsstunden und sonstige Maßnahmen bei uns ableisten wollten - und das war dann nach einiger Zeit wieder vorbei. Auf der anderen Seite waren die unterschiedlichen Tätigkeiten bzw. Tätigkeitsbereiche schon recht komplex entwickelt und es galt, sehr viele Dinge zu beachten.Um damit zurechtzukommen, setzten wir im Grunde auf zwei Strategien: Zum einen haben wir immer darauf geachtet, Teams zu bilden. Damit wollten wir die Probleme der Personalfluktuation bändigen, weil wir hofften, dass es im Team immer ein zwei Menschen gibt, die wissen, was zu tun ist. Die zweite Strategie bestand daran, für alles und jedes Checklisten zu entwickeln, um den beteiligten Leuten eine Orientierung an die Hand zu geben.

Beim Aufräumen meines Computers habe ich eine solche Checkliste gefunden, ich weiß gar nicht, ob diese Liste jemals in einer Vertriebsversammlung ernsthaft diskutiert worden ist. Auf der anderen Seite ist diese Liste ein historisches Dokument und aus diesem Grund möchte ich sie hier im Archivbereich veröffentlichen.

Berlin, 18.08.2014

Stefan Schneider

Nachtrag: Der Text muss auf jeden Fall vor 2002 entstanden sein, da hier noch von Pfennigen die Rede ist.

Checkliste Vertrieb    
(Status: Entwurf, zur Diskussion auf der Vertriebsversammlung)

1. Überprüfen der Druckauflage in der Druckerei
2. Vorablieferung von Zeitungen rechtzeitig vor Erscheinen veranlassen
3. Lieferung von 300 Belegexemplare (Versandaktion usw.) an Geschäftsstelle veranlassen
4. Tagesabrechnungen mittels der Tagesergebnisliste täglich durchführen, einschliesslich

  • Bestandserfassung (alle Standorte) und ggf. -kontrolle vollständig
  • Geld zählen und rollen, zur Einzahlung vorbereiten
  • Tageslisten und Belege prüfen auf
  • Vollständigkeit der Angaben
  • Vollständigkeit der Belege
  • rechnerische Richtigkeit der Listen
  • Bestände
  • Zeitungen raus (verkaufte, Bonus, kaputte/getauschte/Kommis/Notis, fehlende)
  • Einnahmen
  • Ausgaben
  • sachliche Richtigkeit der Einnahmen

5. Einzahlung der Tageseinnahmen auf Geschäftskonto täglich an Werktagen
6. Übergabe der vollständigen Belege an Geschäftsstelle täglich an Werktagen einschließlich Einzahlungsbeleg
7. Lieferung der Zeitungen veranlassen

  • Druckerei an Lager
  • Lager an Zoo
  • Zoo an OBF
  • Zoo an NÜ
  • Zoo oder OBF an mobiler Vertrieb

8. Bestückung der Vertriebsstandorte prüfen und ggf. veranlassen

  • Verkäuferausweise
  • Tageslisten Zoo/OBF/NÜ/mobiler Vertrieb
  • Anwesenheitszettel
  • Kaffee, Zucker, Kaffeeweißer
  • Plastikbecher, Rührstäbchen
  • Gasflaschen
  • Müllbeutel
  • sonstiges
  • Vorratsliste führen und ggf. neue Ausdrucke bzw. Metro-Einkauf veranlassen

9. Personalfragen

  • Teilnahme an Vertriebssitzungen, ggf. Einladung zur Vertriebssitzung organisieren und Tagesordnungspunkte sammeln sowie festlegen
  • Teilnahme an Ausgabestellentreffen (OBF, mobiler Vertrieb)
  • achten auf Umsetzung der Beschlüsse (Vertriebsversammlung, Verein, Verkäuferversammlung)
  • Übermitteln des Schichtplans und der Fahrerdienste an GeschŠftsstelle

10. Zustandskontrolle der KFZ

  • ggf. Aufräumen veranlassen
  • ggf. Waschen veranlassen
  • ggf. kleinere Reparaturen veranlassen
  • ggf. grössere Reparaturen nach Absprache mit der Geschäftsleitung veranlassen

11. Ermittlung der Auflagenhöhe für die nächste Ausgabe und Weitergabe an Union-Druckerei nach Rücksprache mit der Geschäftsleitung
12. ggf. nach Absprache mit der Geschäftsleitung 50-Pfennig-Aktion zum Ende einer Ausgabe veranlassen
13. ggf. nach Absprache mit der Vertriebsversammlung und/oder der Geschäftsleitung Wettbewerb planen, vorbereiten und Auswertung organisieren (helfen)
14. Lager (auf-)räumen zum Ende der Ausgabe
15. Endbestand feststellen
16. Übergabe an nächsten Vertriebsleiter organisieren, ggf. Nachfolger einarbeiten

[Abbildung] https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/c8/Zeitschrift_der_Stra%C3%9Fe-2011-01.jpg

Joomla templates by a4joomla